Physikalische Radiästhesie - Grifflängentechnik
nach Reinhard Schneider

Ich habe ein Jahrzehnt lang bei Reinhard Schneider Radiästhesie (Strahlungsfelder wahrnehmen) gelernt. Das hat meiner intuitiven Wahrnehmungsfähigkeit eine breitere Grundlage gegeben. Reinhard Schneider war Hochfrequenzphysiker und ein genialer Privatgelehrter der 40 Jahre lang die alte europäische Kunst und des Wünschelrutengehens auf physikalische Füsse gestellt hat. Der menschliche Körper als Empfänger zeigt mit dem Rutenausschlag die Reaktion des Nervensystems an. Physikalisch lässt sich die Rute als eine Antenne verstehen, deren Länge sich auf spezifische Wellenlängen, Grifflängen genannt, abstimmen lässt. Das geschieht mit Hilfe von Grifflängenruten und der von Reinhard Schneider entwickelten Lecherantenne.

Diese sogenannte physikalische Radiästhesie ist für jeden erlernbar. Sie ist überprüfbar und kommt daher leichter als die mentale Radiästhesie zu vergleichbaren Ergebnissen. Anwendungsgebiete sind traditionelle Wassersuche, das Auffinden geologischer Beschaffenheiten (Hohlräume, Lagerstätten, Verwerfungen, Archäologie), Untersuchung von Störzonen in Häusern, Geomantie von Kraftorten, Lokalisieren von elektromagnetischen Feldern, Heilkunde.

20.-22-4.2018
Grifflängentechnik III. Hausuntersuchung II.

8.-11.11.2018
GLT IV. Resonanz - Harmonie - Gesundheit

20.-24.6.2018
GLT VI. Geomantie Taubertal, in Bronnbach

13.-27.4.2019
Bretagnerundreise zu geomantischen Kraftplätzen

20.-22.4.2018 GLT III.
Hausuntersuchung II.
Die dritte Haut des Menschen» ist sein Haus, seine Wohnung. Wir wiederholen und vertiefen die grundlegenden Arbeitstechniken der Grifflängentechnik - auch Anfänger in dieser Kunst sind herzlich willkommen. Wir lernen wie man bei einer energetischen Hausuntersuchung auf Störfelder vorgeht. Aussenbegehung, Bestimmung des Raumenergieniveaus, Lokalisationstechnik, Körperscan, Auffinden des «guten Platzes», Analyse von Störfeldern. Neben der Begehung mit der Grifflängenrute wird die Handhabung der Lecherantenne geübt. Welche Merkmale kennzeichnen einen guten Schlafplatz / Arbeitsplatz? Wie vermeide ich energetische Störfelder? Welche Möglichkeiten der Feldveränderung (Entstörung) gibt es?

Kursgebühr:
Siehe unter Organisatorisches

20.-24.6.2018 GLT VI.
Geomantie Taubertal, in Bronnbach
(für Fortgeschrittene)
Das verlängerte taubertalwochenende führt uns an kraftplätze, die mit den sieben chakren gekoppelt sind. ein alter initiationsweg, der vermutlich auf die templer zurück geht. man spricht von den sieben säulen der weisheit als einem alten einweihungsweg. wir werden dort zeremonien für die öffnung unserer chakren machen.
wir besuchen die berühmten oktogonalbauten der templer und kleine orte mit wunderschönen kapellen und heiligen quellen.
st sigismund, st achatius, st ulrich,, die kunigundenlinde, die stuppacher madonna, die beghinenhöhle von niklashausen, die liebfrauenkapelle, die ritterstiftskirche in wölchingen, die taubertalquelle.
ich möchte uns wieder wie 2017 im gasthof des klosters bronnbach unterbringen, dazu brauche ich eure frühzeitige anmeldung, damit ich buchen kann und wir noch zimmer kriegen. die sind dort sehr begehrt.

8.-11.11.2018 GLT IV.
Resonanz - Harmonie - Gesundheit
Gesundheit ist unser höchstes Lebensgut. Beginnende Krankheiten aüssern sich zuerst im Energiekörper des Menschen und sind energetisch zu erspüren, als Wellenlängen zu differenzieren und vielleicht sogar im Körper zu lokalisieren. Die Ausstrahlung eines Menschen, beruht auf den Energien, denen er selber ausgesetzt war und im physischen oder energetischen Körper gespeichert hat. Wenn wir gesundheitlich ausgeglichen sind, ist die radiästhetisch zu messende Ausstrahlung im Intensitätsbereich meist nicht mehr als 1 m Reaktionsabstand. Mentales, emotionales, spirituelles und physisches Ungleichgewicht ist an verschiedenen Punkten des Körpers als sehr viel stärkere Ausstrahlung zu messen. Bevor dieses Ungleichgewicht physische Symptome hervorruft können wir Radiästheten Vorsorge treiben und unsere Energien wieder harmonisieren. Da die meisten von uns keine Ärzte sind, können wir dieses Wissen vor allem zur Selbst-Vorsorge und für die Entwicklung unserer Selbstheilungskräfte nutzen.
Dieser Kurs beginnt am Donnerstagabend und endet am Sonntagnachmittag.

13.-27.4.2018
Bretagnerundreise zu geomantischen Kraftplätzen
Ein erster Überblick über unsere geplante Route, die die Bretagne überwiegend an den Küsten umrundet,
so dass wie ganz oft das Meer geniessen! Hast du an dieser Reise Interesse? Dann gib uns eine Rückmeldung.
Wir müssen jetzt sehr schnell organisieren.

1 Köln - Pontorson Nordostküste Grenze Normandie / Mt. St Michel / Heiliger Berg Dol /
Menhir Champ Dolent / Fels-Skulpturen von Rotheneuf
2 Guingamp (Schwarze Madonna) /Tempel von Lanleff / Heiliger Berg und Quelle Menez Bre
3 Carnoet (Berg der 100 Heiligen) / Magischer Wald von Huelgoat
4 Plouarzel (Westküste), Menhire Kerleas & Kergadiou
5 Rumengol (Westküste) Heiligtum der Anna / Menez Hom (Heiliger Berg mit grandioser Aussicht) /
Camaret (Steinreihen von Lagatjar) / St Anne la Palud / Locronan / Pointe de Raz
6 Quimper, (Südwestküste), Stadtbummel / Kapelle von Tronoen, Museum St Guenole, Concarneau
7 Carnac (Südküste) die berühmtesten Steinreihen der Welt / Kapellen St Cado & St Meen / Locmariaquer / Insel Gavrinis mit Besichtigung des Ganggrabes, Vorgeschichtsmuseum in Vannes
8 Monteneuf (Menhire) / Magischer Wald von Broceliande
9 St Just / Der grösste Dolmen der Welt, Roche au Fees
10 Milly la Foret (Höhlen der Muttergöttin), Chartres, Köln.





 



kontakt: 09532/981060  atelier@wandlungskunst.de